Eram-Kita22-QF.jpg Foto: M. Eram/DRK e.V.
Verantwortung übernehmenVerantwortung übernehmen

Verantwortung übernehmen

In engem Zusammenhang mit der Entwicklung zur Selbständigkeit steht das Erziehungsziel der eigenen Verantwortung d. h. Verantwortung für sich, aber auch die Verantwortung für seine Umwelt zu übernehmen. Dies ist wichtig um die Zukunft in einer großen Gemeinschaft besser meistern zu können

Während der Kindergartenzeit lernen sich die Kinder selbst kennen, sie loten die eigenen Grenzen aus und erkennen ihre eigenen Stärken und Schwächen im Vergleich zu anderen Kindern. Oft wechseln ihre Rollen und sie entwickeln langsam eine besondere Sensibilität für andere Menschen ( Empathie). Das moralische Gewissen, das zur Hilfsbereitschaft anregt und das uns Menschen oft selbstlos handeln lässt, ist somit eine wichtige entwicklungspsychologische Entwicklung, die wir jederzeit gezielt unterstützen indem wir

  • den Kindern viel Gelegenheit zum gemeinsamen Spiel mit anderen Kindern geben
  • die Kinder Situationen erleben lassen und Ihnen Möglichkeiten geben in einer Gemeinschaft die Erfahrungen zum gemeinsamen Tun zu erleben
  • uns Erwachsenen sich nicht ständig schlichtend und Lösungen vorwegnehmen in ein kindliches Spiel einmischen
  • Erwachsene als Vorbilder, ein entsprechendes Modell zur Nachahmung bieten

Nur wer schon in der frühen Kindheit gelernt hat, sich schnell auf andere einzustellen, mit anderen gemeinsam alle, auch die schlummernden Ressourcen zu nutzen, kann das spätere Leben kompetent handhaben.