Sie sind hier: Über uns / Kreisgeschäftsstelle / Die Geschäftsführung

Kontakt

DRK-Kreisverband Rheinisch-Bergischer Kreis e.V.
Hauptstr. 261
51465 Bergisch Gladbach

T: 02202-93641-0
F: 02202-93641-17
E: zentrale@rhein-berg.drk.de

Kreisgeschäftsführer

Reinhold Feistl

Verwaltungsfachmann für Kommunal- u. Selbstverwaltung

geb. 23.07.1962 in Neustadt an der Waldnaab (Bayern)

verheiratet, 5 Kinder

Beruflicher Werdegang

Schulabschluss:

Berufsausbildung:

 

 

Fachhochschulreife für Verwaltung

Verwaltungsfachangestellter in München

Soldat auf Zeit bei der Bundeswehr

Angestellter bei der Bundesanstalt für Arbeit als Sachbearbeiter in der Arbeitsvermittlung Köln

Beruflicher Werdegang im DRK

Seit 1993:

1993-1999:


2000-2002:


seit 2003:


seit 2006:

seit 2011:


seit 2012:


seit 2015:

angestellt beim DRK-Kreisverband Rhein.-Berg. Kreis e.V., Bergisch Gladbach

Sachbearbeiter für den Bereich Katastrophenschutz, Breitenausbildung, Ehrenamt, Hausnotrufdienst, EDV-Aufbau Netzwerk

Personalsachbearbeiter und stellv. Kreisgeschäftsführer, Fachbereichsleiter Nationale Hilfsgesellschaft

Kreisgeschäftsführer des DRK-Kreisverband Rheinisch-Bergischer Kreis e.V.

Geschäftsführer der neu gegründeten DRK-Pflegedienste Rhein-Sieg/Rhein-Berg gGmbH

Geschäftsführer der neu gegründeten DRK-Rettungsdienst Rheinisch-Bergischer Kreis GmbH

Geschäftsführer der neu gegründeten DRK-Bonn Pflegedienste gGmbH, gemeinsam mit Herrn Wolfgang Künzel, Kreisgeschäftsführer des DRK-Kreisverbands Bonn e.V.

alleiniger Geschäftsführer der DRK-Bonn Pflegedienste gGmbH

Projekte und Projektverantwortung im DRK

1996:

2000:


2002:


2002:

2003-2005:


2004:


2004:

2005:


2005:



2006:

2006:


2008-2010:

2013-2015:



2013-2014:


2014:

2015: 



2015:


2016:

Aufbau Hausnotrufdienst

Umstellung der Finanzbuchhaltung auf Navision, Neueinführung des Controlling Systems mit Corporate Planer und Aufbau des Personalwesens mit Personal-Management-System

Entwicklung und Einführung des neuen Personalprogramms "Lessor" abgestimmt auf Tarifrecht BAT Basis mit der Firma CTM im Auftrag des DRK-Landesverbandes Nordrhein e.V.

Personaldienstleistungen für Schwesterverbände

Fachberater Sanitäts- und Betreuungsdienst in der Leitungs- und Koordinierungsgruppe des Rheinisch-Bergischen Kreises

Übernahme der neugebauten Kindertagesstätte in Overath-Heiligenhaus in die Trägerschaft des DRK

Mitwirkung im Strategieprozess 2010+ des DRK-Bundesverband, Berlin

Erweiterung des Portfolios des DRK-Kreisverbands Rheinisch-Bergischer Kreis e.V. durch die Übernahme Offener Ganztagsgrundschulen

Projektleitung "Konsolidierung und Neuausrichtung der Sozialstation Lohmar" mit anschließender Neugründung der DRK-Pflegedienste Rhein-Sieg/Rhein-Berg gGmbH

Betriebsübernahme der Kreisrettungswache Leichlingen

Einführung eines Qualitätsmanagement-Systems für den Rettungsdienst sowie die ambulante und stationäre Pflege

Projektleitung DRK beim Bau des HANS HERMANN VOSS-Hauses in Wipperfürth, der neuen Pflegeeinrichtung für Menschen mit Demenz

Entwicklung eines neuen Strategieprozesses mit Wertekompass für den DRK-Kreisverband Rheinisch-Bergischer Kreis e.V. und der Tochtergesellschaften unter Beteiligung des Unternehmensberaters Prof. Dr. Christoph Tiebel

Vorsitzender der Arbeitsgemeinschaft Freie Wohlfahrtspflege im Rheinisch-Bergischen Kreis

Erweiterung des Portfolios durch die Inbetriebnahme eines Pflegeberatungsbüros in Bergisch Gladbach

Erweiterung des Portfolios Pflege (ambulante Pflege und stationäre Pflege) durch die Inbetriebnahme einer teilstationären Tagespflege für Senioren in Niederkassel-Rheidt

Konzeption, Entwicklung und Etablierung eines neuen Aufgabenfeldes: "Flüchtlingshilfe"

Erweiterung des Portfolios Pflege (ambulante Pflege und stationäre Pflege) durch die Inbetriebnahme einer teilstationären Tagespflege für Senioren in Bonn sowie eines weiteren Pflegeberatungsbüros in Bergisch Gladbach

Ehrenamtliche Tätigkeiten

1974-1990:

2010-2013:

 

 

 

BRK-Wasserwacht Kreisverband Neustadt/Waldnaab und Weiden i.d.Opf.

1. Vorsitzender des Sportvereins Lindlar-Linde e.V.