Sie sind hier: Engagement / Soziales Ehrenamt

Kontakt

Martina Paar
Koordinatorin Soziales Ehrenamt

T: 02202-9364133
F: 02202-93641-894
E: m.paar@rhein-berg.drk.de

Förderung

Die Personalstelle des Ehrenamtskoordinators wurde durch die freundliche Unterstützung der GlücksSpirale geschaffen.

Unterstützung für's Ehrenamt

Für alle Personen, die sich beim DRK ehrenamtlich im sozialen Bereich engagieren, bietet der DRK-Kreisverband Rheinisch-Bergischer Kreis e.V. zahlreiche Unterstützungsangebote

 

 

Soziales Ehrenamt

Sie möchten sich neben Ihrer Arbeit, Ihrer Ausbildung oder Ihrem Studium engagieren? Der Eintritt ins Rentenalter ist für Sie kein Grund, sich zur Ruhe zu setzen? Sie möchten neue Erfahrungen sammeln? Dann sind Sie bei uns genau richtig!

Als Ergänzung zum traditionellen Rotkreuz-Ehrenamt, kann man sich beim DRK auch in den Sozialen Bereichen ehrenamtlich engagieren: Vorlesen in der Kindertagesstätte, Hausaufgaben- und Kinderbetreuung in der Flüchtlingsunterkunft, ein AG-Angebot in der Offenen Ganztagsschule...

Gute Gründe für ein ehrenamtliches Engagement
Ehrenamt ist eine Tätigkeit, die zwar nicht zum Lebensunterhalt beiträgt, aber unendlich viel Lebenserfahrung und Freude mit sich bringt. Neben dem Gefühl, etwas Gutes zu tun und zum Gelingen unserer Gesellschaft beizutragen, werden Sie neue Kontakte knüpfen und nette Menschen kennenlernen.

Und ganz wichtig: Das Engagement ist an keine Mitgliedschaft gebunden.

Das sollten Sie mitbringen:

  • Freude am Kontakt mit Menschen.
  • Den Wunsch etwas Sinnvolles zu tun.
  • Die Bereitschaft mit anderen Menschen etwas von Ihrer Zeit und Ihrer Erfahrung zu teilen.
  • Die Bereitschaft ein erweitertes polizeiliches Führungszeugnis vorzulegen, da die Tätigkeitsfelder alle geeignet sind, Kontakt mit Kindern aufzunehmen und uns der Schutz von Kindern sehr am Herzen liegt. Das erweiterte polizeiliche Führungszeugnis können Sie gebührenfrei bei Ihrer zuständigen Meldebehörde beantragen, nachdem Sie von uns ein Antragsformular erhalten haben. Das Formular erhalten Sie bei einem persönlichen Kennenlernen von der Ehrenamtskoordinatorin.

So begleiten wir Ihr freiwilliges Engagement

  • Unverbindliches Beratungsgespräch
  • Begleitung während Ihres Engagements
  • Vermittlung in den passenden Tätigkeitsbereich
  • Einen festen Ansprechpartner für Ihre Fragen
  • Unterstützung durch Schulungs- und Fortbildungsangebote
  • Ermöglichung von Erfahrungsaustausch mit anderen Ehrenamtlichen
  • Engagementnachweis
  • Auslagenerstattung (nach vorheriger Absprache)
  • Versicherungsschutz

Beispielhafte Einsatzgebiete für ihr Engagement

Kinder und Jugendliche:

  • Hausaufgabenhilfe in der OGS
  • Vorlesen in der Kindertagesstätte
  • AG-Leitung in der Offenen Ganztagsgrundschule

Flüchtlingshilfe:

  • Begleitung bei Behördengängen und Arztbesuchen
  • Kinderbetreuung
  • Hausaufgabenhilfe
  • Freizeit-Angebote im Kinder- und Jugendbereich

Senioren:

  • Begleitung zum Wochenmarkt, bei Einkäufen oder zur Messe
  • Gemeinsame Spaziergänge mit den Bewohnern; auch Rollstuhlfahrer
  • Begleitung bei geführten Ausflügen in die nähere Umgebung
  • Freizeitgestaltung (basteln, vorlesen, Gspräche führen o.ä. )
  • Unterstützung bei Veranstaltungen

Sollte Ihr Wunschbereich, in welchem Sie sich gerne ehrenamtlich engagieren möchten, nicht aufgeführt sein, melden Sie sich gerne trotzdem. Gegebenenfalls ist es möglich Ihren Wunsch aufzugreifen und zu integrieren.

Sie wissen noch nicht, welches Betätigungsfeld passend für Sie sein könnte? Melden Sie sich gerne trotzdem. Wir können dann gemeinsam schauen, welcher Bereich zu Ihnen und Ihrem zeitlichen Rahmen passt.

Aktuell suchen wir Helferinnen und Helfer in folgenden Bereichen:

- Flüchtlingshilfe

- Offene Ganztagsgrundschule