Sie sind hier: Angebote / Senioren / Hausnotruf

Kontakt

Martina Henk
Andreas Hintze
(Hausnotrufmitarbeiter)
T: 02202-9364113
E: hausnotruf[at]rhein-berg.drk[dot]de


Sabine Müller
(Hausnotrufbeauftragte)
T: 02202-9364120
E: s.mueller[at]rhein-berg.drk[dot]de

Video

Hausnotruf

Sehen Sie am Beispiel des Bayerischen Roten Kreuz, wie der Hausnotruf funktioniert und Ihnen geholfen wird.

Hausnotruf

Sie möchten sicher in Ihrer häuslichen Umgebung wohnen - trotz Alter, Krankheit oder Behinderung? Ihr Familienangehöriger soll auch während Ihrer Abwesenheit, z.B. während des Urlaubs, zuverlässig und optimal betreut werden?

Das DRK bietet Ihnen mit dem Hausnotrufdienst in Ihren eigenen vier Wänden Sicherheit und Service, rund um die Uhr.

Welche Vorteile bietet der Hausnotruf?

  • Sicherheit und Geborgenheit in den eigenen Wänden, so lange wie möglich
  • Die Selbständigkeit bleibt bewahrt
  • Ängste vor dem Alleinsein werden genommen
  • 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche, 365 Tage im Jahr, einen persönlichen und fachkundigen Ansprechpartner
  • Pflegende Angehörige werden entlastet

Für wen ist der Hausnotruf geeignet?

Der DRK-Hausnotruf eignet sich grundsätzlich für alle Menschen, die sich zu Hause gegen Notfälle absichern möchten. Insbesondere für Menschen mit gesundheitlichen Problemen - sei es auf Grund des Alters, einer Behinderung oder einer Krankheit. Unabhängig davon, ob der Wohnraum alleine oder mit einem Partner genutzt wird, bietet der Hausnotruf eine zusätzliche Sicherheit im Alltag.

Wie funktioniert der Hausnotruf?

Der Hausnotruf-System ist so einfach zu bedienen, dass auch in kritischen Situationen nichts falsch gemacht werden kann:

Durch die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des DRK erhalten Sie eine Teilnehmerstation sowie eine kleine Fernbedienung, den sogenannten Notrufknopf. Diesen trägt man möglichst nah am Körper - wahlweise mit einem Armband am Handgelenk oder mit einer Kette um den Hals.

Auf Knopfdruck wählt sich die Station je nach Anschlussart in das Fest- bzw. Handynetz ein und stellt selbstständig eine Verbindung zur DRK-Hausnotrufzentrale her. Die Mitarbeiter in der Zentrale sind nun in der Lage mit dem Kunden über die Station laut und deutlich zu kommunizieren. Hierbei wird der Hilfebedarf erfasst und die weitere Hilfe eingeleitet.

Erfahren Sie mehr zum Hausnotruf und überzeugen Sie sich von unserer ausfallsicheren Technik.

Wie sehen die Hilfsmaßnahmen aus?

Die Hausnotrufzentrale des DRK verständigt je nach Vertragsart eine vom Kunden benannte "Hilfsperson", wie zum Beispiel Familienangehörige, Nachbarn oder Freunde die im Besitz eines Haustürschlüssels sind, oder die DRK-Mitarbeiter, die 24 Stunden rund um die Uhr mit einem hinterlegten Schlüssel zum Kunden kommen.

Wenn notwendig, werden umgehend auch weitere Hilfsmaßnahmen (wie zum Beispiel Rettungsdienst, Notarzt, Feuerwehr) eingeleitet. Dabei geht es dem DRK um die schnellstmögliche Hilfe für den Kunden.

Was kostet der Hausnotruf?

Basispaket

  • Bereitstellung des Hausnotrufgerätes und des dazugehörigen Funksenders, wahlweise als Armband oder Kette
  • 24-stündige Erreichbarkeit sofortige Einleitung von Hilfsmaßnahmen durch Nachbarn, Angehörige, Hausarzt oder kassenärztlicher Notdienst, ggf. Rettungsdienst oder Notarzt
  • Wartung, Batteriewechsel, Beseitigung eventueller Mängel

Monatliche Miete: 18,36 Euro

Komfortpaket 

  • Alle Leistungen des Basispakets
  • Aufbewahrung der Wohnungsschlüssel
  • Einsatz von DRK-Helfern rund um die Uhr von der DRK-Zentrale Bergisch Gladbach 
  • Auf Wunsch zusätzliche Sicherheit durch Tagestastenmeldung

Monatliche Miete: 42,00 Euro

Zusätzlich wird bei beiden Paketen eine einmalige Anschlussgebühr von 45,00 Euro erhoben.

Bei alleinlebenden Kunden, die Leistungen der Pflegeversicherung erhalten, übernehmen die Pflegekassen in der Regel die monatliche Miete (18,36€), sowie anteilig die einmalige Anschlussgebühr (10,49€). Die Beantragung dieser Leistungen übernehmen wir gerne kostenfrei für Sie.

Nach Unterstützung der Pflegekasse wäre das Basispaket für Sie kostenlos, beim Komfortpaket müssten Sie 28,51€ von der einmaligen Anschlussgebühr, sowie monatlich 23,64€ selber tragen.

Sind Sie noch steuerpflichtig?
In der Regel erkennen die Finanzämter die Kosten für den Hausnotruf an.