Sie sind hier: Angebote / Senioren / Ambulante Pflege

Kontakt

DRK-Pflegdienste Rhein-Sieg/ Rhein-Berg gGmbH 

Hauptstraße 261
51465 Bergisch Gladbach

T: 02202-93641-0

E: verwaltung@
pflegedienste-rsb.drk.de

Internetpräsenz

Videos

Sehen Sie am Beispiel des Bayerischen Roten Kreuzes, wie die Arbeit in einer Sozialstation abläuft. 

Pflegestärkungsgesetz II (PSG II)

Seit Januar 2017 gilt das neue Pflegestärkungsgesetz II, durch das alle Pflegebedürftigen gleichberechtigten Zugang zu den Leistungen der Pflegeversicherung haben.

Was sich genau ändert, erfahren Sie hier!

DRK vor Ort

Angebotsseiten
Adressseiten

Ambulante Pflege

Jeder Mensch braucht irgendwann in seinem Leben Hilfe, sei es aufgrund von Alter, Krankheit oder einer Behinderung. Die ambulanten Pflegedienste des Deutschen Roten Kreuzes sorgen dafür, dass diese Hilfe zu Hause, in vertrauter Umgebung stattfinden kann.

Aufgabe der Pflegekräfte ist es, die Selbständigkeit alter, kranker oder hilfsbedürftiger Menschen so lange wie möglich zu erhalten. Oft kann dank der häuslichen Pflege eine Heimunterbringung oder ein Krankenhausaufenthalt verkürzt oder ganz vermieden werden.

Mit unseren Angeboten geben wir Hilfestellungen und Unterstützung wo es notwendig ist, um Ihnen und Ihren Angehörigen das Leben zu erleichtern, gleich ob Sie akut oder chronisch erkrankt; vorübergehend oder auf Dauer hilfs,- oder pflegebedürftig sind.

Je nach Pflegestufe und individuellen Anforderungen bieten die DRK-Pflegedienste sowohl Grundpflege, Behandlungspflege als auch Verhinderungspflege an.

Bildleiste: DRK-Pflegerin beim Brettspiel - junge Frau und Seniorin lächeln Stirn an Stirn - Pflegekraft am Auto.

Leistungen der Grundpflege

Foto: Mitarbeiterinnen der Ambulanten Pflege
Foto: A. Zelck / DRK

Pflegebedürftigkeit kann viele Gründe haben. Krankheit, Unfall, Behinderung oder Einschränkungen in den alltäglichen Dingen des Lebens. Dies kann die Pflege und Betreuung eines Menschen erforderlich machen. Wir unterstützen Sie fachkundig in den folgenden Bereichen:

  • Kommunizieren (z.B. Ursachenforschung für schlechte Kommunikation (fehlendes Hörgerät)
  • Mobilität (An- und Auskleiden, Gehen, Stehen, Treppensteigen)
  • Körperpflege (Waschen, Kämmen, Rasieren, Zahnpflege)
  • Ernährung (mundgerechte Zubereitung und Aufnahme der Nahrung)

Leistungen der Behandlungspflege

Foto: Pflegerin verabreicht Augentropfen
Foto: A. Zelck / DRK

Die Behandlungspflege umfasst alle von der Krankenkasse anerkannten Leistungen:

  • Blutzuckermessung (bei Erst- oder Neueinstellung von Diabetes-Patienten
  • Injektionen (Insulin, ärztlich verordnete Medikamente)
  • Infusionen
  • Anlegen und Wechseln von Wundverbänden
  • An- und Ausziehen von Kompressionsstrümpfen
  • Anleitung zur Behandlungspflege (Beratung und Kontrolle des Patienten und der Angehörigen)
  • Alle weiteren medizinisch notwendigen Verrichtungen, die durch Ihren Hausarzt/ Facharzt rezeptiert werden.

Leistungen der Verhinderungspflege

Foto: A. Zelck / DRK

Die Pflegeversicherung bezuschusst nach mindestens 6-monatigem Pflegegeldbezug die Verhinderungspflege. Sie können diese jährliche Verhinderungspflege jederzeit in Anspruch nehmen, beispielsweise beim Ausfall der Pflegeperson, durch Krankheit oder Urlaub. Für diesen Zeitraum der Verhinderung sind wir gerne für Ihre pflegebedürftigen Angehörigen da.

Leistungen der Nachtpflege

Foto: Pflegerin verabreicht Augentropfen
Foto: A. Zelck / DRK

Die Nachtpflege dient der Entlastung und Erholung vn Angehörigen, damit diese leichter den Anforderungen des Tages gerecht werden können. Unser Ziel ist es, Sie mit dem Einsatz unserer Pflegefachkräfte bedarfsorientiert mit regelmäßigen Nachteinsätzen zu unterstützen, um die Möglichkeit einer erholsamen Nachtruhe zu gewährleisten.

Durch dese langjährige Erfahrung in der Pflege und Betreuung haben wir festgestellt, dass Ihnen als Angehörige die Notwendigkeit der nächtlichen pflegerischen und medizinischen Versorgung ein großes Bedürfnis ist.

Das Erkennen dieses speziellen Bedürfnisses haben uns dazu veranlasst, unsere Dienstleistungsangebote mit der Nachtpflege zu ergänzen.  

Sonstige Leistungen

Foto: Pflegerin verabreicht Augentropfen
Foto: A. Zelck / DRK

Unser Pflegepesonal berät Sie trägerübergreifend über alle sozialen Angebote und Dienstleistungen. Selbstverständich erstellen wir auf Wunsch auch einen unverbindlichen Kostenvoranschlag.

Darüber hinaus sind wir Ihre Anlaufstelle für folgende Anliegen:

  • Umfassende Beratung in allen pflegerischen Angelegenheiten
  • Übernahme aller pflegerischen Maßnahmen rund um die Uhr für Sie oder Ihre Angehörigen
  • Die Möglichkeit, Ihnen als pflegende Angehörige Freiräume für persönliche Angelegenheiten zu schaffen
  • Die optimale Versorgung mit Hilfsmittel
  • Hilfestellung bei Anträgen der Kranken- und Pflegeversicherung
  • Vermittlung von Essen auf Rädern
  • Hausnotruf

Unsere Sozialstationen

Für weitere Auskünfte wenden Sie sich bitte direkt an die zuständige DRK Sozialstation in Ihrer Nähe. Wir beraten Sie gerne anhand Ihrer individuellen Situation und klären auch die Fragen der Finanzierung. Wir erstellen Ihnen ein individuelles Leistungsangebot, das Ihrem selbstbestimmten Leben und Ihrem Bedarf entspricht. Sie entscheiden dann selbst, welche Leistungen Sie konkret haben möchten. Das DRK setzt dann qualifizierte Mitarbeiter ein, die sie regelmäßig betreuen.

Wenn Sie keine Leistungen der Pflegeversicherung erhalten, bietet das DRK sein Angebot zum gleichen Preis als Privatleistung an. 

Unsere Sozialstationen finden Sie an folgenden Standorten im Rhein-Sieg Kreis, im Rheinisch-Bergischen Kreis sowie in Bonn:

DRK-Sozialstation Bonn
verantwortlich für das gesamte Stadtgebiet von Bonn

DRK-Sozialstation Overath
auch verantwortlich für Bergisch Gladbach, Odenthal, Kürten, Bensberg und Schildgen

DRK-Sozialstation Hennef
auch verantwortlich für Uckerath, St. Augustin, Oberpleis, Bad Honnef, Königswinter und Eitorf

DRK-Sozialsation Lohmar
auch verantwortlich für Troisdorf-Ost, Rösrath, Siegburg und Forsbach

DRK-Sozialstation Neunkirchen
auch verantwotlich für Neunkirchen-Seelscheid, Much und Ruppichteroth

DRK-Sozialstation Niederkassel
auch verantwotlich für Troisdorf-West, Sieglar, Spirch, Bornheim und Porz

DRK-Sozialstation Swisttal
auch verantwortlich für Bornheim, Rheinbach, Meckenheim und Wachtberg