Sie sind hier: Angebote / Kinder & Jugend / Kindertagesstätten / Kita Weidenkätzchen / Aktivitäten

Kontakt

Eva König
(Einrichtungsleitung)
T: 02268-906751
T: 02268-906752
E: kita-kuerten@
rhein-berg.drk.de

 

Kita Weidenkätzchen
Stockbergergasse 1
51515 Kürten

Aktivitäten

Da wir in der Kita Weidenkätzchen in einem offenen Konzept arbeiten, haben Ihre Kinder die freie Wahl wo und vorallen Dingen womit sie ihre Zeit verbringen möchten. Wir geben Anregungen und begleiten die Kinder auf ihrem selbstbestimmten Weg.

Unsere Jahresplanung richten wir nach aktuellen Interessen und Themen der Kinder, Eltern, Kollegen und Gesellschaft aus. So steht dieses Kita-Jahr unter dem Motto "Kinder der Welt". Wir schauen uns an, wie unterschiedlich Menschen wohnen, leben, spielen, essen etc. und lassen entsprechende Aktivitäten folgen.

Unsere Wochenplanung ist jahreszeitenabhänig. So treffen wir uns z.B. im Winter einmal in der Woche alle im Flur, um gemeinsam zu singen. Das gemeinsame Frühstück genießen wir immer mittwochs. Jede Gruppe hat einmal in der Woche Bewegungserziehung. Je nach Projekt, finden in den Vor- und Nachmittagsstunden unterschiedliche, gruppenübergreifende Angebote statt. Montags treffen sich unsere Maxi-Kinder, die zusätzlich donnerstags von einem "ehemaligen" Großvater und Dr. der Chemie, mit spannenden Experimenten in Kontakt gebracht werden.

Besondere Aktivitäten

 

Unsere Kita ist dem Projekt "Haus der kleinen Forscher" angeschlossen. Kinder werden hier an Naturwissenschaft und Technik herangeführt. In ihrem Tempo, mit ihren Fragen und ihrer Sicht auf die Welt.

Sprachförderung wird in unserem Haus ganz groß geschrieben und zwar jeden Tag. Wir reimen und singen, lesen vor, klatschen Worte, erfinden ganz neue und erzählen uns Geschichten. Vor allem hören wir gut zu und stellen Fragen, die Kindern Spaß machen sollen, zu antworten. Die Vorschulkinder werden noch einmal extra mit der „Sprachhexe“ gefördert. Da junge Kinder nur in Bewegung lernen und begreifen können, darf sich die gesamte Kita immer auch in Bewegung setzten. Die Turnhalle und das Außengelände stehen jederzeit zur Verfügung. Wir halten Angebote zur Bewegungserziehung vor, gehen in den Wald, buddeln, matschen, rennen, klettern etc. Natürlich gibt es ebenso leise, ruhige Zeiten, in denen wir das Innehalten ganz bewusst genießen. Wir hören Musik, träumen vor uns hin, betrachten das Spiel des Lichtes an der Wand und dann kann es ausgeruht wieder ans Werk gehen. Auch den Umgang mit dem PC erlernen die Kinder. Das Progamm "Schlaumäuse" kommt bei der Sprachförderung zum Einsatz. Wer sich schlau machen möchte darf es googln. MoKi (Money and Kids) oder wie man gut und richtig mit Geld, Lebensmitteln und anderen Konsumgütern umgeht. Wer ist wohl glücklicher? Der, der viel hat oder der, der mit weniger auskommt? Und was heißt viel oder wenig? Wie sieht Kindheit in anderen Ländern aus, mit was kann man z.B. als Kind in Afrika oder Indien spielen, wenn die Eltern dort keine Spielekonsolen etc. kaufen können? Gibt es auch bei uns Armut und wie zeigt sie sich? All diese und weitere Fragen klären wir mit unseren Kindern in dieser Arbeitsgemeinschaft. Im Kinderatelier entstehen immer wieder neue, schillernde, spannende und alle Sinne anregende Kunstwerke. Das beste und größte Bildungsangebot jedoch ist, jeden Tag gemeinsam zu erleben, aufmerksam und neugierig zu bleiben und einander beim Lernen zu begleiten.