Sie sind hier: Angebote / Kinder & Jugend / Kindertagesstätten / Kita Birken / Aktivitäten

Kontakt

Katrin Mross

(Einrichtungsleitung)
T: 02206-863755
F: 02206-863754
E: kita-birken[at]rhein-berg.drk[dot]de

 

Kita Birken
Birkenhang 1
51491 Overath

Aktivitäten

Da wir in der Kita Birken in einem offenen Konzept arbeiten, haben Ihre Kinder die freie Wahl wo und vor allen Dingen womit Sie Ihre Zeit verbringen möchten. Wir geben Anregungen und begleiten die Kinder auf Ihrem selbstbestimmten Weg.

Die Wochenprojekte in unserer Kita gestalten sich wie folgt:

Montag:
Waldtag der Kinder über 3 Jahren

Dienstag:
angeleitetes Turnen für 3,4 und 5 Jährigen
Wackelzahnprojekt

Mittwoch:
Waldtag der Kinder unter 3 Jahren
angeleitetes Wackelzahnturnen

Donnerstag:
angeleitete Tisch und Brettspiele
Wackelzahnprojekt

Freitag:
angeleitetes Turnen für die unter 3 Jährigen
Projekt kleine Forscher

Unser Alltag wird durch regelmäßige Projekte begleitet, die wir Ihnen an der Stelle näher vorstellen möchten:

Feuerwehrprojekt

Kinder lieben Feuer. Es knistert und flackert. Kinder kommen früh mit dem Element Feuer in seiner vielfältigen Form in Berührung. Im Kindergarten zum Beispiel:

  • Beim Anzünden der Geburtstagskerzen,
  • Beim Laternenumzug zum St. Martinsfest
  • Beim Schein der Adventskranzkerzen

Immer wieder berichten einzelne Kinder auch von ihren eigenen Erlebnissen mit dem Element Feuer. Vom Grillfest zu Hause im Garten oder vom Feuerwerk an Silvester. Auch von negativen Erfahrungen mit dem Element Feuer kann fast jedes Kind berichten.

Mit dem Feuer spielt man nicht!!! Wer kennt nicht diesen berechtigten Satz aus seinen eigenen Kindheitstagen. Doch oft ist das, was verboten ist, für Kinder am interessantesten. Deshalb wollen wir die Kinder behutsam mit dem Element Feuer vertraut machen. Dabei lernen die Kinder Regeln einzuhalten, die im Umgang mit Feuer sehr wichtig, ja sogar lebenswichtig sind. Wir üben ein, wie wir uns im Brandfall verhalten müssen. Ein(e) Feuerwehrmann(frau) stellt sich uns und seine/ihre Ausrüstung vor, wir üben die wichtige Notrufnummer 112 und wir üben das richtige Telefonieren in Notsituationen. Natürlich wird auch eine Brandschutzübung durchgeführt um das Erlernte anzuwenden und das Wissen zu festigen.

Projekt kleine Forscher

Die meisten Kinder sind von sich aus neugierig und interessiert an Naturphänomenen. Mit dem "Haus der kleinen Forscher" begleiten wir die Kinder entwicklungsangemessen. Die Naturwissenschaftliche Phänomene sind Teil der Erfahrungswelt von Kindern: Morgens klingelt der Wecker, die Zahncreme schäumt beim Zähneputzen, das Radio spielt Musik, der heiße Kakao dampft in der Tasse, auf dem Weg zur Kita werden blühende Blumen beobachtet, die gestern noch geschlossen waren. Kinder wollen ihre Welt im wahrsten Sinne des Wortes "begreifen" und mehr über Naturphänomene erfahren. Diese vielfältigen Anlässe im Alltag der Kinder lassen sich auch für die pädagogische Arbeit nutzen. Die Fragen der Kinder spielen deshalb beim Forschen und Experimentieren eine zentrale Rolle.

Techniktag

Hier sollen alle Kinder die Möglichkeit bekommen, in kleinen Gruppen unter Anweisung und Erklärung eines Erwachsenen, einmal Einblicke in das Innenleben eines haushaltsüblichen Elektrogerätes zu bekommen.


Waldtag

Es gibt kaum ein anderes Umfeld welches, aus pädagogischer Sicht, die Möglichkeit so vielfältiger, für die gesamte kindliche Entwicklung, förderlicher Erfahrungen bietet, wie der Wald.

Sinnlich-ganzheitliche Erlebnisse, motorische Herausforderungen und das Nutzen des Freiraumes, der es zulässt nach dem eigenen Bedürfnis Ruhe und Zurückgezogenheit oder Bewegung auszuwählen, machen den Wald zu einem besonderen Ort.

Gemeinsam in einer veränderten, ungewohnten Umgebung unterwegs zu sein, ohne vorgefertigtes Spielzeug, nur mit der Kraft der Kreativität und Phantasie zu spielen, die notwendigen Regeln und Absprachen einzuhalten, all das fordert andere bzw. neue Verhaltensweisen und die Kooperation untereinander. So werden zum einen die emotionalen Fähigkeiten jedes einzelnen gefördert, zum anderen wächst das Wir-Gefühl der Gruppe.

Im Wald können sich die Kinder unmittelbar als Teil der Natur erleben und eine positive Beziehung zu ihr aufbauen. Dies bildet die Basis für einen verantwortungsvollen und bewussten Umgang mit ihr.

Im Frühling, Sommer und Herbst und Winter gibt es jeweils reichlich Zeit den wunderschönen Wald in unserer Nähe zu erkunden und zu erleben.


Angeleitetes Turnen

Neben der Möglichkeit unsere Turnhalle täglich als Bewegungsangebot zu nutzen, führen wir 1x in der Woche ein angeleitetes Turnen pro Altersgruppe durch.

Mit gezielter Bewegungserziehung unterstützen wir dabei notwendige motorische Entwicklungsschritte . Dabei spielen das Empfinden für Körperhaltung und die sprachliche Umsetzung eine wichtige Rolle.

Das angeleitete Turnen hilft uns frühzeitig Bewegungsauffälligkeiten zu erkennen und mit Eltern gezielte Fördermaßnahmen zu besprechen.

Das Wechseln der Kleidung vor dem Turnen ermöglicht den Kindern mit zunehmenden Alter sich selbst aus- und anzuziehen, anderen zu helfen oder, wenn nötig, um Hilfe zu bitten. Ebenso auf ihre Sachen zu achten und ordentlich auf ihren Platz zu legen.

Solche und ähnliche Rituale geben den Kindern Sicherheit, Vertrauen und Orientierungshilfe. Sich innerhalb einer Gruppe neuen Herausforderungen zu stellen, eigene Fähigkeiten und Wünsche mit den Interessen anderer in Einklang zu bringen, sind notwendige Erfahrungen, die die Kinder beim angeleiteten Turnen sammeln.


Angeleitete Tisch und Brettspiele

Beim Spielen von Tisch und Brettspielen, lernen Kinder sich an Regeln zu halten, sich für eine gewisse Zeit zu konzentrieren, geduldig zu warten, bis sie an die Reihe kommen.

Im Wackelzahnjahr (Vorschuljahr) haben die Kinder noch einige andere Projekte und Ausflüge, von denen wir Ihnen einige vorstellen möchten

  • 1 Hilfe Kurs für Kinder
  • Verkehrserziehung
  • Wackelzahnprojekt
  • Besuch der freiwilligen Feuerwehr Heiligenhaus
  • Besuch der Stadtbücherei
  • Besuch der OGS Heiligenhaus
  • Besuch des Floriansdorf`s Aachen
  • Die Polizei kommt uns Besuchen

Natürlich behandeln wir auch saisonale Themen mit den Kindern wie Karneval, Ostern, Sankt Martin Weihnachten.

Aber wir legen auch besonderen Wert auf das Erlernen von sozialen Kompetenzen, welche wir, beispielsweise mit unserer jährlichen Lebensmittelspendenaktion, den Kindern näher bringen möchten.

Die Kinder bekommen die Möglichkeit, haltbare Lebensmittel in unserem Spendenkorb abzulegen und nach Abschluss der Sammelaktion, gehen wir gemeinsam, zu Fuß, zur Overather Tafel und die Kinder können dort die Spenden abgeben.