Sie sind hier: Angebote / Hausnotruf / Wie funktioniert der Hausnotruf?

Kontakt

Martina Henk
Andreas Hintze
(Hausnotrufmitarbeiter)
T: 02202-9364113
E: hausnotruf[at]rhein-berg.drk[dot]de


Sabine Müller
(Hausnotrufbeauftragte)
T: 02202-9364120
E: s.mueller[at]rhein-berg.drk[dot]de

Wie funktioniert der Hausnotruf?

Die HausNotruf-Anlage umfasst ein Basisgerät und einen Funksender. Das Basisgerät wird an das Telefonnetz angeschlossen - wahlweise ist auch das Handynetz nutzbar. Das Gerät ist mit einem leistungsstarken Lautsprecher und einem hochempfindlichen Mikrofon ausgestattet, so dass in der ganzen Wohnung eine direkte Sprechverbindung hergestellt werden kann.

Der Teilnehmer trägt den Funksender als Armband oder als Halskette am Körper. Ein Knopfdruck genügt, um eine direkte Verbindung zur DRK HausNotrufzentrale herzustellen. Der Teilnehmer spricht in den freien Raum, die DRK HausNotrufzentrale versteht den Teilnehmer und weiß somit, was passiert ist. Das DRK HausNotrufsystem ist auch in der Lage den Teilnehmer ohne Sprechverbindung zu identifizieren.

Der DRK HausNotrufzentrale sind alle Teilnehmer bekannt. Bei einem Notruf können unsere Mitarbeiter den Teilnehmer sofort identifizieren. Für jeden angeschlossenen HausNotrufkunden liegt in unserer HausNotrufzentrale ein Datenblatt vor, welches alle wichtigen Informationen enthält. Eine individuelle, auf die Situation abgestimmte Hilfe, wird sofort eingeleitet. Bis Hilfe eintrifft, halten wir ständig Kontakt mit dem Betroffenen.

Je nach Notfall- oder Problemsituation nimmt die HausNotrufzentrale nacheinander Kontakt mit Bezugspersonen auf, die der Teilnehmer vorher bestimmt hat. Dies können zum Beispiel Nachbarn oder Angehörige sein. Ferner erfolgt die sofortige Hilfe durch die DRK Rufbereitschaft. Bei schweren Notfällen rückt der Rettungswagen oder der Notarzt aus.