Sie sind hier: Angebote / Flüchtlingshilfe / Spenden

Unterstützen Sie unsere Arbeit mit Ihrer Spende:

Kreissparkasse Köln
DE62 3705 0299 0311 5706 69

 

Sachspenden können werktags von 15-17 Uhr an der Jakobstraße 101 in Bergisch Gladbach abgegeben werden.

Ihre Spende hilft...

... den Flüchtlingen im Rheinisch-Bergischen Kreis!

Zahlreiche Bürgerinnen und Bürger sowie Firmen im Kreisgebiet haben die Flüchtlingsarbeit des Deutschen Roten Kreuzes in den vergangenen Monaten mit Geld- und Sachspenden unterstützt. Auch heute noch ist die Hilfsbereitschaft der Bevölkerung ungebrochen.

Für diese Unterstützung möchten wir uns recht herzlich bei Ihnen bedanken.

An Hand einiger beispielhafter Projekte möchten wir Ihnen zeigen, wofür wie Ihre Spenden einsetzen:

Kleidung

In den DRK-Unterkünften erhält jeder Flüchtling bei seiner Ankunft neben einen Hygienepack einen Kleiderzettel, mit dem er kostenlos in den DRK-Second-Hand-Läden und Kleiderkammern einkaufen kann. Mit dem Kleiderzettel erhält jeder Neuankömmling fünf T-Shirts, zwei Hosen, drei Pullover, eine Jacke, zwei Paar Schuhe sowie zehn Kleinteile (Socken, Unterwäsche, Handschuhe o.ä.). Aktuell betreut das DRK im Rheinisch-Bergischen Kreis 950 Flüchtlinge. Da kommt einiges zusammen... 

Kühlwagen

Die Bergisch Gladbacher Service Clubs haben gemeinsam mit den Bürgerinnen und Bürgern einen Kühlanhänger für den DRK-Kreisverband Rheinisch-Bergischer Kreis e.V. angeschafft. 8.000€ hat der Wagen gekostet und wird aktuell für die Aufbewahrung der Lebensmittel für die Flüchtlinge in der Feldstraße in Bergisch Gladbach eingesetzt. In einer Turnhalle sind die Kühlmöglichkeiten für Lebensmittel sehr begrenzt, so dass das DRK an fast allen Standorten eigene bzw. gemietete Kühlwagen einsetzen muss.

Integrationskurse für Flüchtlingsfamilien

Das DRK-Familienbildungswerk bietet kostenlose Eltern-Kind-Kurse für Flüchtlingsfamilien an. Ziel dieser Kurse ist die Integration der Neuankömmlinge sowie die spielerische Vermittlung der deutschen Sprache.  Anhand einfachster Mittel, wie zum Beispiel dem Memory-Spiel, Kinderbüchern oder Lego-Duplo werden den Teilnehmern auf spielerische Weise die ersten deutschen Begriffe vermittelt. Denn: Integration funktioniert über die Sprache!

Weihnachtsgeschenke

Gemeinsam mit seinem Team war ALFOTEC-Geschäftsführer Michael Hackländer zu Gast in der DRK-Flüchtlingsunterkunft in Wermelskirchen-Dabringhausen, um Weihnachtsgeschenke für die mehr als 50 Kinder zu verteilen. Puppen und Bälle, Autos und Springseile, Malkreide und Bastelmaterialien im Wert von 1.000€ hatten die Mitarbeiter von Alfotec zuvor in bunte Weihnachtstüten gepackt, um den Kindern eine Freude zu bereiten.

Kicker

In der Flüchtlingsunterkunft in Bergisch Gladbach-Katterbach leben zur Zeit mehr als 300 Menschen in drei Leichtbauhallen. Gerade weil das Zusammenleben auf so engem Raum nicht immer einfach ist, ist das DRK bemüht, positive Erlebnisse und Freizeitangebote zu schaffen. Von den eingegangenen Spenden wurden  unter anderem zwei Kicker gekauft, die seitdem gerade von den zahlreichen jungen Männern stark frequentiert werden.

Medikamente, Babynahrung und sonstige "Kleinigkeiten"

Da der DRK-Kreisverband Rheinisch-Bergischer Kreis e.V. im Auftrag des Kreises bzw. der Kommunen die Flüchtlingsunterkünfte betreibt, werden nahezu alle Kosten durch den jeweiligen Auftragsgeber erstattet. Allerdings gibt es auch Verbrauchsmaterial, welches das DRK eigenständig finanziert. So werden die Spendengelder unter anderem auch zur Finanzierung von rezeptfreien Medikamenten für die Flüchtlinge genutzt. Gerade in den Wintermonaten sind grippale Infekte ein ständiger Begleiter.

Toilettenwagen

In den kurzfristig eingerichteten Flüchtlingsunterkünften sind die sanitären Anlagen oft verbesserungswürdig und stoßen bei einer Vollbelegung schnell an ihre Grenzen. Dixi-Toiletten können hier Abhilfe schaffen, stellen aber aus Sicht des Roten Kreuzes keine zufriedenstellende längerfristige Lösung dar. Dank der zweckgebundenen Spende der Allianz sowie eines Bergisch Gladbacher Bürgers konnte ein Toilettenwagen bestellt werden, der im kommenden Jahr zum Einsatz kommen wird.